Rückschau – Vogel Gryff am 07.02.2024

31 Wanderinnen und Wanderer riskierten es, trotz der durchwachsener Wettervorhersage die Schuhe zu schnüren und das Dreiländereck in Angriff zu nehmen.

Vogel Gryff - Dreiländereck

Mit Bus und Tram fuhren wir  nach Weil am Rhein, wo Wanderführerin Ursula Sütterlin auf der Dreiländerbrücke über den Ablauf der Wanderung sowie über den Vogel Gryff informierte, bevor wir auf die französische Seite wechselten und dann rheinaufwärts wanderten:

Der Vogel Gryff ist eine heraldische Figur von Kleinbasel, dem rechtsrheinischen Teil der Stadt Basel.

Der von den Drei Ehrengesellschaften Kleinbasels (3 E) organisierte volkstümliche Feiertag ist nach ihm benannt.

Abwechselnd im Turnus von drei Jahren am 13., 20. oder 27. Januar (falls dieser auf einen Sonntag fällt: am Samstag davor) erlebt Basel alljährlich das Fest der drei Ehrengesellschaften zum Rebhaus, zur Hären und zum Greifen.

An diesem Tag treten die drei personifizierten Schildhalter Vogel Gryff, ein Greif in schwerem Schuppenpanzer, der Wild Maa, ein Tännchen schwingender Wilder Mann, und der Leu, ein Löwe, auf.

Sie ziehen durchs Kleinbasel und führen dabei immer wieder ihre traditionellen Tänze vor.

Wir passierten die Grenze zur Schweiz und wechselten auf der Dreirosenbrücke wieder auf die andere Rheinseite (Kleinbasel), um dann flussabwärts wieder in Deutschland anzukommen; dabei wurde noch in der Schweiz die Mündung der Wiese überquert.

In Ott`s Landgasthof konnten dann alle etwas Ansprechendes zum Essen finden, so dass wir danach gestärkt den Heimweg antreten konnten.

Neuste Beiträge

Rückblick – Wanderung ins Blaue – Dreikönigs-Wanderung

Die Wanderung führte gemütlich in den Ortsteil Sitzenkirch. Die Gaststätte Engel hatte für uns reserviert.
Es war leicht, aus der Speisenauswahl etwas Leckeres für sich zu finden.
Es wurde über die Weihnachtszeit und den Jahreswechsel gesprochen, aber es wurden auch schon wieder etliche gemeinsame Vorhaben im Wander- und Radfahrjahr 2024 verabredet.

Ansehen »